Kaffee, Mord und Böfflamott  (von Heidi Faltlhauser)

            

Es ist kurz nach dem zweiten Weltkrieg, die Zeiten sind hart und entbehrungsreich. Lebens- aber vor allem Genussmittel wie Bohnenkaffee sind heiß begehrt und nur am Schwarzmarkt zu bekommen.
Bene, dessen Mutter ein kleines Wirtshaus an der bayerisch-österreichischen Grenze betreibt und seine Freunde Hansi und Gidi versuchen auf ihre Weise an ein besseres Leben zu kommen und schmuggeln regelmäßig Kaffee über die Grenze. Da die wachhabenden Grenzer von Theres gut verköstigt werden, drücken diese beide Augen zu und so läuft das Ganze relativ gefahrlos ab.
Dies ändert sich schlagartig, als ihr Abnehmer und fairer Geschäftspartner eines Tages ermordet aufgefunden wird. Scheinbar zum Glück bietet sich ein Gast aus Norddeutschland als neuer Partner an. Doch nach und nach wird klar, dass er sie übers Ohr haut und auch ein anderer schwerer Verdacht wird plötzlich zur Gewissheit...
Aber der Gauner hat die Rechnung ohne die tatkräftigen Burschen gemacht, die zwar bodenständig, aber ganz und gar nicht auf den Kopf gefallen sind...

 

 
 

 

     
 

        

     
     
 

     
     
 
     
     
 
     
     
 
     
     
 
     
     
 
 

                

 
     
 
     
     
   
 
     
     
 

     
     
 
     
     
 
     
     
 

 

   
   
 
 

 

     
 

 

 

 
   
 

 

   

 

 
   

 

 
   
   
   
 

                     

 
 
 

 

   
 
 


 

   
   
     
   
 

   
 

   
   
  Mitwirkende Markus Bauer Claudia Menner  
  Johann Dietrich Bettina Pretzl  
    Ramona Söllner Dominik Höß  
  Michael Daum Heidi Ruppert  
    Maximilian Daum    
       
 
         
  musikalische
Umrahmung
Lisa Daum    
  Annika Nutz    
    Maria Federhofer    
    Franziska Pretzl    
         
         
  Regie Gertraud Seitz    
  Souffleuse Adelheid Höß    
 

Maske

Renate Schmid    
 

Bühnenbild

Georg Höß
Josef Eichenseher

   
 

Spieltage

28.02./01.03.2015 und
07.03./08.03.2015