Die Hochzeit meiner Frau

 

 

 

Der humorvolle und sympathische Tierarzt Dr. Katzer ist mit seiner Frau "Gabi", welche als Hebamme tätig ist seit einem Jahr verheiratet. Sie haben ein Baby und sind darüber sehr glücklich. Der Freund vom Doktor, Herr "Franz", ein Holzschnitzer kommt auch zum Hochzeitsjahrestag und gratuliert den beiden. Gleichzeitig hat er eine bitte an seinen alten Freund. Er soll nämlich beim Kegelclubfest heute abend aushilfsweise eine Bedienung machen, da beim Wirt eine erkrankt ist.

Nachdem Dr. Katzer im letzten Fasching schon mal eine fesche Kellnerin darstellte und alle Gäste hoch zufrieden waren mit ihm, sollte er es heute wieder machen, da  "Franz " es sich nicht zutraut. Dem Doktor seine Frau möchte zwar auch gerne bei diesem Abend dabei sein, aber sie ist schlecht gelaunt, da sie dieses Monat die 1000 DM von ihrem Onkel noch nicht erhalten hat. Laut einer Abmachung mit seinem Onkel bekommt sie monatlich 1000 DM wenn sie nicht verheiratet ist. Sie soll demnächst den Sohn seines Onkels heiraten. Dazu sagt ihr Mann praktisch soll er "Der Hochzeiter meiner Frau werden".

Bis hierher verwirren schon ulkige Verwechslungen die Handlung. Die Überraschungen werden aber noch toller, da plötzlich der reiche Onkel aus dem Bayerischen Wald mit Frau und Sohn erscheinen. Wie soll nun die Nichte dem Onkel klar machen, daß der Untermieter Dr. Katzer ihr Mann ist und das Baby ihnen gehört. Zugleich sorgt Doktor`s Hausgehilfin  " Zenzi " noch für ziemliche Komplikationen- in lustiger und zünftiger Art - mit dem Metzgermeister" Mauser ".

Ein ziemliches Durcheinander im ganzen Stück sorgt für "Szenenapplaus" und "Lachsalven "am laufenden Band.

 

 

 

 

 

 

 

 Mitwirkende

 Schmid Renate

 Kandler Maria

 Höß Herbert

 Götz Bernhard

 Höß Adelheid

 Schuderer Marita

 Preischl Georg

 Pretzl Alois

 Dietrich Johann

 

 

 Regie

 Dr. Gertraud Seitz

 Souffleuse

 Heidi Ruppert

 Drehbuch

 Franzl Geisenhofer